Ovidiu Simbotin – Quattrovaganti

Ovidiu Simbotin

Ovidiu Simbotin, 1967 in Bukarest/Rumänien geboren, erhielt seinen ersten Geigenunterricht im Alter von vier Jahren. Bis 1987 besuchte er die Grundschule und das Gymnasium der Spezialschule für Musik „George Enescu“ in seiner Heimatstadt. Von 1991 bis 1997 studierte er Violine an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden bei Professor Karl Unger. Nach einer Anstellung als stellvertretende Konzertmeister im Orchester des Stadttheaters Görlitz von 1987-1997 ist er nun seit 1997 ebenfalls als stellvertretender Konzertmeister der „Robert Schumann Philharmonie“ Chemnitz engagiert. Außerdem schloß er im Jahr 2004 das Zusatzstudium im Fach Barockvioline an der Hochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig bei Stefan Mai und Susanne Scholz erfolgreich ab. Ovidiu wirkt ausserdem als Mitglied des Robert Schumanns Streichquartetts und war ein Gründungsmitglied des Chemnitzer Barockorchesters und der Streichquartetts Quattrovaganti.